Life is a rollercoaster

Ich habe gestern innerhalb weniger Stunden von zwei Menschen, die sich noch nie gesehen haben (aber mich beide gut kennen) ein psychologisches Gutachten über mich selbst erhalten. Kurzfazit: Übermäßige Reisewut.Ich will mich hier nicht weiter über die Vor- und Nachteile auslassen, aber ich gebe zu: Ich konnte nur mäßig überzeugend widersprechen.

Schon allein weil ich diesen Beitrag mal wieder aus Paris schreibe. So wirklich in die Fremde hat es mich ja nicht gezogen, auch schreibe ich von eben dem Ort, an dem auch mein allererster Pariseintrag entstanden ist. Ich scheine gerade also immer wieder an altbekannte Orte zurückzukehren, anstatt noch weiter nach unerforschten Ufern zu suchen. Aber ich wollte die Psychologie ausklammern und lieber von meinem Tag berichten.

Zugegeben, es ist nicht alles nach Plan gelaufen. Hätte nicht die Stornierung meines vor langem gebuchten Fluges so viel Geld gekostet, wäre ich nicht im kalten, verschneiten Paris sondern immerhin im kalten, vereisten Berlin mit sinnvollen praktischen Dingen beschäftigt, anstatt vor dem Wind in Muséen zu flüchten, die bei meinem letzten Aufenthalt keine (aber auch wirklich gar keine) Beachtung fanden. Beeindruckend, Werke einmal in "live" zu sehen, die man als Kind schon bewundert hat - damals noch in Posterform. Das Musée d'Orsay ist leider wahnsinnig überlaufen und nach zwei Stunden hatte ich auch keine Lust mehr, mich an den Gemälden vorbeizuschieben. Danach habe ich mich der Kälte widersetzt, indem ich mich an Orte begeben habe, die warme Gedanken machen: Zum Crêpes essen, Schmuckläden ankucken und allgemein durch den Schlussverkauf bummeln. Alles riesig reduziert aber ich fürchte ich bin zu spät... Die Auswahl ist ziemlich dünn und der erhoffte Mantel bei Filles à la Vanille bleibt ein Wunschtraum.

Mal sehen ob sich beim Europhil-Treffen heute Abend eine Beschäftigung für morgen auftut. Hamam wäre ja schon toll aber 25 Ören für einen Ausflug alleine? Das überleg ich mir nochmal...

9.2.10 20:33

Letzte Einträge: Soul (wie) im Bilderbuch, Abgehoben, Zu früh gefreut..., Dezemberträume...(special edition), Erotik in Bronze gegossen

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL