That's what friends are for..

... ein Freundin ist jemand, die 1000km fliegt, um dich zu besuchen und dann nicht beleidigt bist, wenn du am Ankunftsabend völlig k.o. bist, sie am nächsten Morgen um 7 weckst, weil du noch zur Arbeit musst und ihr anstelle des hippen Pariser Nachtlebens (unfreiwillig!) einen ziemlich lahmen Schuppen präsentierst. Dafür hat man sie so gern, dass man ihr die besten Crêperien der Stadt zeigt (die dann natürlich geschlossen sind *grummel*), ihr den Trick verrät, wie man nach dem Aufstieg zum Sacre Coeur noch genügend Luft hat, mit den Straßenmusikern zu singen (die Seilbahn funktioniert mit dem Metroticket!) und sich bereit erklärt, nach einem viel zu kurzen Wochenende die nicht verschickten Postkarten für sie einzuwerfen.

Das Wochenende mit Alessa war so schön wie ein Wochenende mit einer lieben Freundin nur sein kann und selbst das Wetter hat bis heute Nachmittag mitgespielt. Wir hatten sogar noch Zeit für ein kurzes Fotoshooting. Mal wieder habe ich gemerkt, wo ein großer Teil meiner Fotobegeisterung herkommt. Eine kleine Auswahl der schönsten Bilder habe ich online gestellt.

Was als Wehmutstropfen bleibt: Diese 3 Tage haben mir wieder das beste Argument für eine Rückkehr nach Berlin vor Augen geführt. Ein paar wenige Personen, die ich mir noch backen müsste, wenn es sie nicht schon gäbe , die genauso verrückt sind, wie ich es mag und die mich beinahe so gut kennen, wie meine eigene Familie (und mich trotzdem mögen). Menschen wie sie findet man nicht oft im Leben und hier in Paris habe ich noch niemanden wie sie gefunden. Nun brauchen solche Dinge Zeit und langsames Vertrauen. Wahre Freundschaft kennt keine Entfernung. Jaja. Schon klar. Doch lege ich meinen Kopf lieber an eine Schulter mit vertrautem Geruch, anstatt auf meine Tastatur. Tolle Stadt oder tolle Freunde? Die Entscheidung fällt erst im nächsten Jahr. Es wird keine leichte.

22.11.09 20:41

Letzte Einträge: Soul (wie) im Bilderbuch, Abgehoben, Zu früh gefreut..., Dezemberträume...(special edition), Erotik in Bronze gegossen

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Maike (24.11.09 09:58)
hmm....hörst du nicht die hamam-mama bis paris nach dir rufen?